Pamela Rußmann

Bild©: Pamela Rußmann

Sehen, spüren, eine Verbindung herstellen und mit der Kamera festhalten: Pamela Rußmann hat sich über die Jahre in der Portraitfotografie eine Arbeitsweise angeeignet, mit der sie unprätentiös und authentisch fotografiert, was vor ihr und rund um sie herum geschieht. Ihre Spezialität ist es, Stimmungen individuell einzufangen und mit Menschen in sehr persönlichen Settings zu arbeiten, die nicht professionell oder hauptberuflich vor Kameras stehen.

„Bei meiner Arbeit bin ich gefordert, innerhalb kurzer Zeit eine Verbindung zu dem Menschen aufzubauen, der sich von mir ablichten lassen möchte. Sich fotografieren lassen ist in erster Linie Vertrauenssache. Man muss Kontrolle abgeben und verlässt dabei fast immer seine Komfortzone, sofern man nicht professionell modelt und daran gewöhnt ist.“

Vor allem ihren sensiblen Blick auf Frauen in der vollen Komplexität ihres Daseins schärft sie seit fast zwei Jahrzehnten mit Schwangerschaftsfotografie, intimen Portraitsessions und freien künstlerischen Arbeiten, die zuweilen in ihrer Zerbrechlichkeit an Filmstills erinnern: Pamela Rußmann erzählt mit ihren Fotos Geschichten.

Ihre große Leidenschaft gilt seit den 80er Jahren der Schwarzweißfotografie, sie hat wie die meisten Fotografinnen den Spleen, auf eine Gerätemarke zu setzen – in ihrem Fall: Canon – und sie hat entgegen allen technologischen Trends nie aufgehört, analog zu fotografieren. Meist kommt sie zu einem Shooting daher mit zwei verschiedenen Systemen: zum einen die gute, alte Spiegelreflex mit Film, zum anderen das fesche, digitale Equipment, weil´s auch in der Fotografie manchmal superschnell gehen muss.
Zu ihren KlientInnen gehören ProtagonistInnen der Kreativbranche wie AutorInnen (Doris Knecht, Petra Hartlieb, Lydia Mischkulnig, Gertraud Klemm, Thomas Glavinic), SchauspielerInnen (Doris Schretzmayer, Iréna Flury, Julia Jelinek, Verena Altenberger), RegisseurInnen (Marie Kreutzer, Mirjam Unger, Elisabeth Scharang) und MusikerInnen (Gustav, Die Buben im Pelz, Ogris Debris, Der Nino aus Wien) genau so wie Firmen (für MitarbeiterInnenfotos/Businessfotografie).

Pamela Rußmann lebt und arbeitet in Wien.

Sie könnten Pamela Rußmann auch kennen von:

  • ORF-Latenightshow „Willkommen Österreich“ mit Stermann und Grissemann (Gründungsmitglied der Redaktion, tätig ab 2007, zuständig als Redakteurin für die prominenten Gäste und die Talks mit Stermann und Grissemann sowie Musikchefin)
  • Radio FM4 (Moderatorin, Station Voice sowie Musik-, Literatur- und Filmjournalistin, von 1996 bis 2012)
  • Teammitglied des branchenübergreifenden Frauennetzwerks Sorority (Co-Kuratorin und Co-Moderatorin des feministischen Buchklubs „Salon Sorority“)


Galerien im Netz:
www.pamelarussmann.at
instagram.com/pamelarussmann