Teresa Vogl

Als Moderatorin hält sich Teresa Vogl an das erste Gebot des Show-Business von Oscar Wilde: „Du sollst Dein Publikum nicht langweilen“. Überraschende Zugänge zu Klassikern und Neuem aus allen Sparten zu finden ist ihre Mission und macht ihr großen Spaß.
 
Sei es im ORF Kultur-Fernsehen, auf Radio Österreich 1 oder auf offener Bühne – was die  ausgebildete Sängerin und studierte Germanistin und Romanistin antreibt, ist die Neugierde: Auf Musik, auf Kunst und Kultur, auf Menschen.

In ORF 2 präsentiert Teresa Vogl 2020 „Kultur-Blockbuster“ wie den Wiener Opernball,  die Eröffnung der Wiener Festwochen, die Übertragungen von den Salzburger Festspielen und diverse Opern- und Konzertübertragungen. Außerdem moderiert sie das Kulturformat ‚matinee am Sonntag‘ und die Beitragsserie „Kultur aus der Vogl-Perspektive“ im TV sowie die Morgensendung „Pasticcio“ auf ORF Radio Österreich 1.

Off-Air tritt sie regelmäßig vor großem Publikum auf, z.B. im Wiener Museumsquartier (Open Air Konzert der Wr. Symphoniker, Ukrainian Night 2019, Eröffnung der MQ Libelle…), im Großen Saal des Wiener Konzerthauses, bei Klassik am Dom in Linz und bei diversen Galas und Kulturveranstaltungen (u.a. Moderation des Vorprogramms des Sommernachtskonzerts 2016 der Wiener Philharmoniker vor dem Schloss Schönbrunn vor 100 000 Menschen)
 
Mit Esprit dem Schönen zu frönen, leichtgängig, aber nie oberflächlich: Das schätzen langjährige Partner wie die Wiener Philharmoniker, das ORF Radio-Symphonieorchester Wien oder Konzertveranstalter wie die Jeunesse – und am meisten das Publikum.